Metabo SPA 1200 User Manual – Page 8

Posted on 15 Jun, 2019
Manufacturer: Metabo
Category: Chip And Dust Extraction Units
Product: Metabo SPA 1200
Pages: 200
File size: 20 MB

DEUTSCH
8
4. Drei Innensechskantschrauben
(44)
lösen.
5. Spaltkeil
(43)
fluchtend zum Säge-
blatt ausrichten.
.
6. Drei Innensechskantschrauben
(44)
festziehen.
7. Tischeinlage befestigen und mit
Schraube
(40)
verriegeln.
Spanhaube montieren
1. Sägeblatt ganz nach oben kurbeln.
2. Spanhaube
(46)
an der vorderen
Aufnahme am Spaltkeil
(45)
montie-
ren.
3. Spanhaube mit dem Klemmhebel
fest anziehen.
5.2
Netzanschluss
Gefahr! Elektrische Spannung
Setzen Sie das Gerät nur in tro-
ckener Umgebung ein.
Betreiben Sie das Gerät nur an
einer Stromquelle, die folgende
Anforderungen erfüllt (siehe
auch „Technische Daten“):
– Steckdosen vorschriftsmäßig
installiert, geerdet und ge-
prüft;
– Netzspannung und -Frequenz
müssen mit den auf dem Ty-
penschild des Gerätes ange-
gebenen Daten übereinstim-
men;
– Absicherung mit einem FI-
Schalter mit einem Fehler-
strom von 30 mA;
Hinweis:
Wenden Sie sich an Ihr Energiever-
sorgungsunternehmen oder Ihren
Elektroinstallateur,
falls Sie Fragen
haben, ob Ihr Ha
usanschluss diese
Bedingungen erfüllt.
Verlegen Sie das Netzkabel so,
dass es beim Arbe
iten nicht stört
und nicht beschädigt werden
kann.
Schützen Sie das Netzkabel vor
Hitze, aggressive
n Flüssigkeiten
und scharfen Kanten.
Verwenden Sie als Verlänge-
rungskabel nur Gummikabel mit
ausreichendem Querschnitt (sie-
he „Technische Daten“).
Verwenden Sie im Freien nur Ver-
längerungska
bel, die für den Au-
ßenbereich zugelassen und ge-
kennzeichnet sind.
Ziehen Sie den Netzstecker nicht
am Netzkabel aus der Steckdose.
Vermeiden Sie unbeabsichtigtes
Anlaufen: vergewis
sern Sie sich,
dass der Ein-/Aus-Schalter beim
Einstecken des Steckers in die
Steckdose ausgeschaltet ist.
Unfallgefahr!
Die Säge darf nur von einer Person
zugleich bedient
werden. Weitere
Personen dürfen sich nur zum Zu-
führen oder Abnehmen der Werkstü-
cke entfernt von der Säge aufhalten.
Kontrollieren Sie vor der Arbeit auf
einwandfreien Zustand:
– Netzkabel und Netzstecker;
– Ein-/Aus-Schalter;
–Spaltkeil;
–Spanhaube;
– Zuführhilfen (Schiebestock,
Schiebeholz
und Griff).
Verwenden Sie persönliche Schutz-
ausrüstung:
– Staubschutzmaske;
–Gehörschutz;
– Schutzbrille.
Nehmen Sie beim Sägen die richtige
Arbeitsposition ein:
– vorn an der Bedienerseite;
– frontal zur Säge;
– links neben der Sägeblattflucht;
– bei Zwei-Personen-Betrieb muss
die zweite Person ausreichen-
den Abstand zur Säge haben.
Benutzen Sie bei der Arbeit je nach
Erfordernis:
– Geeignete Werkstückauflagen –
wenn Werkstücke nach dem
Durchtrennen vom Tisch fallen
würden;
– Späneabsaugvorrichtung.
Vermeiden Sie typische Bedie-
nungsfehler:
– Bremsen Sie das
Sägeblatt nicht
durch seitlichen Druck ab. Es be-
steht Rückschlaggefahr.
– Drücken Sie das Werkstück beim
Sägen stets auf den Tisch und
verkanten Sie es
nicht. Es be-
steht Rückschlaggefahr.
– Sägen Sie niemals mehrere
Werkstücke gleich
zeitig – auch
keine Bündel, die aus mehreren
Einzelstücken bestehen. Es be-
steht Unfallgefahr, wenn einzelne
Stücke unkontrolliert vom Säge-
blatt erfasst werden.
Einzugsgefahr!
Niemals Werkstücke schneiden, an
denen sich Seile, Schnüre, Bänder,
Kabel oder Drähte befinden oder die
solche Materialien enthalten.
6.1
Späneabsauganlage /
Allessauger
Gefahr!
Einige Holzstaubarten (z.B. von Bu-
chen-, Eichen- und Eschenholz) kön-
nen beim Einatmen Krebs verursa-
chen. Arbeiten Sie
in geschlossenen
Räumen nur mit einer geeigneten
Späneabsauganlage.
Die Absaugan-
lage muss folgende Forderungen er-
füllen:
– Passend zum Durchmesser der
Absaugstutzen (Spanhaube
38 mm; Spänekasten 35/44 mm);
Luftmenge
460 m
3
/h;
Unterdruck am Absaugstutzen
der Säge
530 Pa;
43
44
45
46
6.
Bedienung